Copex
HomeHome  >  Abfallrecycling  >  Verdichter für Haushaltsabfälle

Verdichter für Haushaltsabfälle

Fermer
Kompatibilität der Transfermodi

Kompatibilität der Transfermodi auf dem Schienen- / Straßen- / Binnenwasser- oder Seeweg

Fermer
Sauberkeit beim Betrieb

Die von Copex angebotenen Anlagen garantieren eine große Sauberkeit des Betriebsstandorts.

Fermer
Hohe Produktionskapazitäten

Die von Copex erarbeiteten multimodalen Umladestationen für Abfälle zeichnen sich durch ihre hohen Produktionskapazitäten aus, die dank eines beeindruckenden Kompaktierungsquerschnitts (2000 x 2000 mm) und einer hohen Kompaktierungskraft (200 t) bis zu 55 t/Std. erreichen.

 

Beschreibung

Die Abfallverdichter hoher Kapazität F2000 bieten eine komplette Lösung für den Transfer von Haushaltsabfällen und Gewerbe- und Industrieabfällen nach Verwertungszentren

Die Transportmodi der Abfälle zu den Verwertungszentren können multimodal sein, dann erfolgt ihr Transfer entweder auf dem Schienen., dem Straßen- dem Binnenwasser- und / oder auf dem Seeweg.

Die Vielfältigkeit der Transportmethoden stellt die wesentliche Frage nach ihrer Kompatibilität untereinander.

Deshalb bietet Copex komplette intermodale Umladestationen für Haushaltsabfälle und gewöhnliche Industrieabfälle an.

Die Abfallverdichter F2000 eignen sich besonders gut für die Verarbeitung von großen Abfallvolumen. Ihre Versorgung erfolgt per direktem Beladen eines metallischen Förderers oder Bandteppichs.

Die Verdichtung der Abfälle wird im Innern des Verdichters durchgeführt, die das Beladen jeder Art von Behältern ermöglichen. Die Produkte werden durch ein Messersystem auf dem Kolben und dem Kasten geschert.

Die Abfallverdichter F2000 zeichnen sich aus durch:

  • Ihre hohe Strapazierfähigkeit, denn sie werden aus mechanisch verschweißtem, stark versteiftem Stahl großer Dicke hergestellt ,
  • Ihre hohe Schutzkapazität von bis zu 55 t/Std.

Merkmale

F2000
Kraft des Zylinders (t) 200
Hydraulische Ausrüstung (kW) 75
Kompaktiertes Modul (mm) 2000 x 2000
Produktion (t/Std.) bis zu 55

Anwendungen

Ein Anwendungsbeispiel: zwei für Lille Métropole realisierte Umladestationen F2000

Das Projekt Lille Métropole bestand in der Planung und Ausführung einer kompletten Anlage großen Umfangs, die das Kompaktieren und den Transfer der Abfallmodule in auf Flussschiffen geladenen Containern bestand. Diese Container sollen auf dem Fluss zur Energie-Verwertungsanlage von Halluin verbracht werden. Die zu verarbeitenden Produkte fallen unter alle Typen und beinhalten ebenfalls sperrige Abfälle.

Jede Linie setzt sich aus einem Verdichter F2000, einem Versorgungsband und einem Translationssystem der Wagen zusammen. Diese Anlagen zeichnen sich durch eine besonders hohe Verarbeitungskapazität von 55 Tonnen pro Stunde aus. Das macht ein Volumen von transportierten Haushaltsabfällen von 140.000 Tonnen pro Jahr aus.

Copex konnte diesen Auftrag dank der Qualität der angebotenen Ausrüstungen und seiner starken Engineeringkapazität für sich gewinnen, mit der das Unternehmen eine maßgeschneiderte, lückenlos an die spezifischen Vorgaben des Betreibers angepasste Lösung vorschlagen konnte.